Social Media

Als Social Media werden Technologien und Plattformen verstanden, die es den Nutzern erlauben miteinander in Austausch zu treten, an gemeinsamen Projekten zu arbeiten, Inhalte zu teilen und Dialoge zu führen. Dabei können Text, Bild, Ton und Film zum Einsatz kommen. Der zwischenzeitlich stark in Mode gekommene Begriff des Web 2.0 bezieht sich auf eine Nutzung des Internets, an der alle Personen mit Internetzugang auch als Autoren tätig sind. Statt der Kommunikation 'weniger' Personen mit 'allen', kommunizieren nun 'viele' mit 'vielen'. Das Internet ist damit auch für Normalbürger ohne Programmier-Kenntnisse und ohne Einsatz von Geld (abgesehen von einem Computer mit Internetanschluss) zugänglich geworden. Seitdem ist sogar schon von einer Demokratisierung des Internet die Rede gewesen (eine Sichtweise, die angesichts der Möglichkeiten von Datenerhebung und Datenauswertung weiterer Vorsicht, Diskussion und Engagement bedürfe).

Insgesamt lässt sich Social Media in zwei Kategorien einteilen. Erstens in solche Plattformen, bei den der Austausch der Nutzer im Vordergrund steht (z.B. facebookTwitter und viele Blogs) und zweitens solche, bei denen das Bereitstellen von Inhalten (zum Beispiel Wikis, Youtube oder Flickr) die Hauptfunktionalität bietet. Bei den meisten Beispielen handelt es sich um Mischformen – immer geht es um 'Zuhören', Lernen, Teilen, sowie um Beziehungen.

Web 2.0 Konversationsprisma nach Brian Solis und Jesse Thomas (Veröffentlichung erlaubt, bestimte Rechte vorbehalten: Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)